Entwicklung von Medizinprodukten, der präzise Toleranzkontrolle der SLS LISA Lösung zugrunde liegt

    Kunde: ECA MEDICAL
    Nutzer: ECA Medical, Joshua Rosen
    Land: USA
    Zusammenfassung
    • Gestaltungskonzeptund Druck mehrerer Iterationen der Teile
    • Prototype neuer Produkte erstellen, große Zeiteinsparung möglich, da Prototype von Teilen schnell erstellt werden können
    • Funktionstest durchführen wie Teile miteinander interagieren und wie es um ihre Ergonomie bestellt ist
    Anwendung:

    Ersatzteile, Teile für den Endverbraucherteile

    Wirtschaftszweig:

    Medizinische Ausrüstung

    Hauptgründe:
    • Reaktivität
    • Genauigkeit
    • Niedrige Betriebskosten
    Verwendet:
    • Klammer
    • Halterungen
    • Strukturen
    • Vorserien-Prototyp

    Hintergrund

    The ECA Medical is the undisputed worldwide leader in single-use torque lECA Medical ist der unangefochtene weltweite Marktführer in der Drehmomentbegrenzung für den einmaligen Gebrauch. Mit 39 Jahren Erfahrung in der Partnerschaft mit weltweit führenden Implantatherstellern und dem Versand von mehr als 35 Millionen Drehmomentbegrenzern gibt es für Experten in der Drehmomentbegrenzung für den Einmalgebrauch keine bessere Wahl.

    Führende Hersteller orthopädischer Implantate wenden sich an ECA Medical, um Lücken in ihrem Portfolio zu schließen. Da sich das Gesundheitswesen von „Free-for-Service“ zu „Value“ verlagert und die Hersteller ihr Angebot zunehmend im ambulanten Segment ausbauen, hat ECA Medical diese Unternehmen schnell in die Lage versetzt, das Gesundheitswesen durch die Bereitstellung pragmatischer schlüsselfertiger Lösungen zu verbessern.

    Problemstellung

    Fast prototyping has been a critical factor to reduce the time of product Schnelles Prototyping war ein entscheidender Faktor, um die Zeit der Produktentwicklung zu verkürzen. Früher hatten sie ein paar Lieferanten für den 3D-Druck, sie wollten aber mehr Effizienz. Produkte und Formen werden intern erstellt. Dies führt dazu, dass an echten Modellen bereits in einer frühen Phase des Projekts gearbeitet werden kann. Den Kunden ein Designkonzept aufzeigen, das in wenigen Stunden in ein echtes Stück umgewandelt wurde.

    In the past, ECA MedicIn der Vergangenheit hat ECA Medical den Druck seiner Teile ausgelagert, was nicht nur viel Geld kostete, sondern manchmal sich auch über viele Wochen hinzog. Sie stellten oft fest, dass sie beim Outsourcing keine Kontrolle über Toleranzen hatten und Teile erhielten, die mit entsprechenden Gegenstückteilen nicht funktionierten.

    Früher verwendeten sie nur das interne Spritzgussverfahren. Beim Entwerfen von Teilen ist es allerdings schwierig und sehr arbeitsintensiv, jede Art von interaktivem Tests bzw. Prototyping durchzuführen, da sie die Form erst einmal entwickeln, dann herstellen, implementieren und Fehler beheben müssten, sobald sie in der war Injektionsmaschine drin war. Sobald etwas mit dem Modell nicht stimmte, musste das Design geändert und der gesamte Prozess von vorne begonnen werden. Dieses Verfahren wurde nicht nur zeitraubend sondern auch teuer.

    Lösung

    After looking for alternative design methods and doing research, ECA Medical decided to get the Lisa PRO printer. They have been using it for over Nach der Suche nach alternativen Designmethoden und Recherchen entschied man sich bei ECA Medical für den Lisa PRO-Drucker. Der Drucker wird seit über einem Jahr benutzt. Mit dem hauseigenen Druck können Toleranz und Ausrichtung kontrolliert, schnelle Änderungen vorgenommen und mehrere Interaktionen von Teilen gedruckt werden, die nacheinander Tests unterzogen werden.

    ECA Medical konnte viel Zeit einsparen, da das Prototyping neuer Produkte möglich ist und man Änderungen, die beim nächsten Druckaufbau vorgenommen werden müssen, schnell implementieren kann. Mit SLS können die meisten dieser Designänderungen gleich auf dem Drucker vorgenommen werden. Sobald man das Gefühl hat, bereit und sicher zu sein, dass die Form des Teils gespritzt werden kann, wird mit diesem Prozess fortgefahren. Das hat eine erhebliche Zeit- und Geldeinsparung zur Folge.

    Oft führt ECA Medical Tests durch, um festzustellen, wie Teile miteinander interagieren und wie es um ihre Ergonomie bestellt ist. Es wurden Teile an Ärzte und Chirurgen geschickt, um ihr Feedback zu Griffen zu erhalten, die im Operationssaal verwendet werden würden.

    „Einer der Hauptvorteile von SLS besteht darin, komplexe Geometrien schnell hintereinander zu drucken, um Rapid Prototyping durchführen zu können.

    Die Website unseres Kunden besuchen:

    www.ecamedical.com

    Zusammenfassung
    • Gestaltungskonzeptund Druck mehrerer Iterationen der Teile
    • Prototype neuer Produkte erstellen, große Zeiteinsparung möglich, da Prototype von Teilen schnell erstellt werden können
    • Funktionstest durchführen wie Teile miteinander interagieren und wie es um ihre Ergonomie bestellt ist