Materialien

Materialauswahl

Type
Printer

Offene Parameter

Wir ermöglichen Ihnen, die Oberhand über das gesamte Parameterspektrum Ihres SLS-Druckers zu behalten.
Nicht nur können neue Materialprofile erstellt werden. Sie, und das gilt für jedes Materialprofil aus dem Sinterit-Angebot, können an Ihre, Bedürfnisse angepasst werden.
Dank der Inertgas-Regelung (Lisa Pro, Lisa X, NILS 480) können Sie auch mit Fremdpulvern außerhalb unseres Angebots experimentieren, was Ihnen vielfältige Druckmöglichkeiten eröffnet
Was halten Sie von unserem Materialportfolio?
Wann Sie darin vergeblich nach den für Sie interessanten Positionen suchen, setzen Sie sich mit uns in Verbindung und teilen Sie uns Ihren Pulverbedarf mit. Möglicherweise arbeiten wir an etwas, das Ihren Anforderungen besser entspricht. Sie könnten uns ebenfalls in diese Richtung inspirieren.

Pulver einfach und kostengünstig wiederverwenden.

Was ist die Neuzuführungsrate?

Es ist das Verhältnis einer Mindestmenge an frischem Pulver, die in einer Materialmischung in einem SLS-3D-Drucker benötigt wird.
Eine geringere Neuzuführungsrate bedeutet eine bessere Kosteneffizienz des Materials.

Wie funktioniert es?

Die Menge an benötigtem Frischpulver wird von unserer Software automatisch berechnet und nach Abschluss des Druckauftrags auf dem Druckerbildschirm angezeigt.
Die angezeigte Materialmenge einfach in den Mischkreislauf des gebrauchten Materials geben. Sie können dann Ihren nächsten Auftrag mit aufgefrischtem Material beginnen.

Mustermodell bestellen

Preise für Probedruck

Material
Printer
Model
Material
Printer
Model
Full bed
Printing Costs

Dank der Inertgas-Regelung (Lisa Pro, Lisa X, NILS 480) können Sie auch mit Fremdpulvern außerhalb unseres Angebots experimentieren, was Ihnen vielfältige Druckmöglichkeiten eröffnet
Standard

Standardgruppe von Pulvern, die sich hervorragend für das Prototyping, die Erstellung detaillierter Objekte mit ausgezeichneter Oberflächenauflösung und die Herstellung von Endteilen eignen

Performance & Spezialanwendungen

Diese Gruppe von Pulvern hilft Ihnen bei der Herstellung von Funktionselementen mit verlängerter Lebensdauer und hoher mechanischer, chemischer und thermischer Beständigkeit. Unsere Materialien eröffnen neue Möglichkeiten für Anwendungen in der Elektronik-, Automobil- und chemischen Industrie

Flexible

Flexible TPU- und TPE-Materialien für das Prototyping und die Herstellung verwendbarer Teile. Überall dort, wo Sie Flexibilität mit hervorragenden mechanischen Eigenschaften benötigen, verwenden Sie eines unserer Gummimaterialien

Vergleichstabelle

  • Starr
  • Elastisch
PA12 Smooth
PA11 Onyx
PA 11 ESD
PA 11 CF

Kostengünstiges starres Polyamid.Beste Oberflächenqualität

Große mechanische Beständigkeit und Schlagfestigkeit. Hohe Bruchdehnung

ESD-Material für Gehäuse. Biobasiertes Material

Eines der stärksten und vielseitigsten Materialien auf dem Pulvermarkt für die SLS-Drucktechnologie.

HAUPTMERKMALE
Material-BasisMaterial base
Polyamide 12
Polyamide 11
Polyamide 11
Polyamide 11
Bestimmt für
Lisa, Lisa Pro, Lisa X, NILS 480
Lisa Pro, Lisa X, NILS 480
Lisa Pro, Lisa X, NILS 480
Lisa Pro, Lisa X, NILS 480
Software
Alle
Alle
Profile & Erweiterte Angaben
Profile & Erweiterte Angaben
FUNKTIONEN
Steif/starr
Nicht starr / langlebig-zäh
Hochtemperaturbeständigkeit
Hohe Dehnung
Hohe Schlagfestigkeit
Oberflächenveredlung
Farbe
Marinegrau
Schwarz
Grau
Schwarz
ANWENDUNGEN
Produktionsteile
Schnappverbindungen / Filmscharniere
Design für Automobilindustrie
Teile und Leitungen für die Luft- und Raumfahrt
Medizinische Anwendungen
Montagevorrichtungen und -gestelle / Werkzeuge
Sehhilfe
ALLGEMEINE EIGENSCHAFTEN
Materialneuzuführungsrate¹
22%
33%
60%
40%
Stickstoff benötigt
Nein
Ja
Ja
Ja
MECHANISCHE EIGENSCHAFTEN
Zugfestigkeit
32 MPa
48 MPa
46 MPa
81 [MPa]
Zugfestigkeit
1470 MPa
1680 MPa
1850 MPa
2950 [MPa]
Biegewechselfestigkeit
47 MPa
62 MPa
56 MPa
100 [MPa]
Biegemodul
1160 MPa
1420 MPa
1240 MPa
3050 [MPa]
Bruchdehnung
10%
55%
27%
24,5%
Schlagzähigkeit (nach Charpy, ungekerbt)
16
179+
59
114
Shore-Härte auf einer Skala
D74
D76
D76
D81
THERMISCHE EIGENSCHAFTEN
Schmelzpunkt
185 °C
200 °C
204 °C
197 °C
Wärmeformbeständigkeitstemperatur (HDT A/B)
68 °C
47 °C
103 °C / 171 °C
170 °C / 191 °C
Flexa Grey
Flexa Soft
Flexa Bright
TPE

Gummimaterial für Prototypen. Standardmaterial für TPU-Teile.

Das weichste Material für SLS. Angenehme Gummihaptik

Einfärbbare visuelle Prototypen. Bester Dehnungsgummi

Wasser-/Luftdichtkeit kommt ebenfalls in Frage. Endprodukte, die Skin-Touch-zertifiziert werden können

HAUPTMERKMALE
Material-Basis
TPU
TPU
TPU
Blockpolyester
Bestimmt für
Lisa, Lisa Pro, Lisa X, NILS 480
Lisa Pro, Lisa X, NILS 480
Lisa Pro, Lisa X, NILS 480
Lisa Pro, Lisa X, NILS 480
Software
Alle
Profile&Erweiterte Optionen
Profile&Erweiterte Optionen
Profile&Erweiterte Optionen
FUNKTIONEN
Elastomer-/Gummiartig
Hohe Dehnung
Oberflächenveredlung
Farbe
Grau
Hellgrau
Austernweiß
Grau
ANWENDUNGEN
Produktionsteile
Design für Automobilindustrie
Teile und Leitungen für die Luft- und Raumfahrt
Medizinische Anwendungen
Flach- und Runddichtungen, Schläuche
Schuhe
Sehhilfe
ALLGEMEINE EIGENSCHAFTEN
Materialneuzuführungsrate¹
0%²
0%²
0%²
10%⁴
Stickstoff benötigt
Nein
Nein
Nein
Nein
MECHANISCHE EIGENSCHAFTEN
Zugfestigkeit
3.7 MPa⁴
1.8 MPa
10 MPa
6 MPa
Bruchdehnung
136%
137%
318%
196%
Shore-Härte auf einer Skala
A70/A90³
A45/A58³
A79
A90
THERMISCHE EIGENSCHAFTEN
Erweichungspunkt (Vicat-Methode Typ A50, 10 N)
67.6 °C
60.0 °C
75.1 °C
Schmelzpunkt
160 °C
150 °C
160 °C
190 °C
1 Die Neuzuführungsrate ist die Menge an Auffrischungspulver, die nach dem Druck mit ungesintertem Material vermischt werden muss.
2 Flexa-Materialien bieten eine 100 \[%] Verwendbarkeit.
Um die Parameter der Druckjobs möglichst hoch zu halten, empfehlen wir jedoch, jedes Mal 10 % frisches Pulver hinzuzufügen.
3 Abhängig von Druckeinstellungen und Design
4 Fällt die Oberflächenqualität ab (ein paar bis über ein Dutzend Ausdrucke) kann sich eine zusätzliche 50%-ige Pulverneuzuführung als erforderlich erweisen.
Dieses Dokument listet Durchschnittswerte ausschließlich zu Referenz- und Vergleichszwecken auf.


Die in dieser Spezifikation aufgeführten Parameter können ohne Vorankündigung geändert werden. Die endgültigen Teileeigenschaften können je nach Druckteildesign, Druckausrichtung und Materialhandhabung variieren.
Gut
Besser
Am besten

FAQ

Wie soll das Druckpulver aufbewahrt werden?

  • Lagern Sie das Pulver bei Raumtemperatur (~23°C und 50% Luftfeuchtigkeit – je niedriger desto besser).
    Lagern Sie das Material immer in einer verschlossenen Trockenbox/einem Behälter.
    Lassen Sie den Behälter nicht offen stehen.
    Reinigen Sie die Maschine direkt nach dem Drucken und lagern Sie das Material sofort nach dem Entfernen des Druckkuchens.
    Lassen Sie das Pulver nicht länger als ein paar Stunden im Drucker liegen.
    Geben Sie ein paar Silikonabsorber in den Behälter (sorgen Sie allerdings dafür, dass sie nicht im Drucker landen, wenn Sie ihn befüllen).

Worin besteht der Unterschied zwischen unterschiedlichen Pulverqualitäten?

Alle Unterschiede zwischen den Pulverqualitäten finden Sie in der nachfolgenden Tabelle.

Worin besteht der Unterschied zwischen dem „frischen“ und „Starter“-Pulver?

Starter-Pulver ist im Grunde ein Pulver, dass druckfertig ist.
Bei Sinterit unterscheiden wir zwischen drei Pulverzuständen: druckfertig, gebraucht und frisch.
Als gebraucht bezeichnet man das sich im Überlaufbehälter dem Drucken befindliche Pulver bzw. das Pulver, das nach der Reinigung des Druckjobs übrigbleibt.
Frisches Pulver dient zum Auffrischen des Pulvers.
Vermischt man dieses Pulver mit gebrauchtem Pulver erhalten Sie ein druckfertiges Pulver.
Das druckfertige Pulver füllt man direkt in den Drucker und kann gleich mit dem Drucken beginnen.
Obwohl das Drucken mit Frischpulver reintechnisch möglich ist, erweist es sich aus wirtschaftlicher Perspektive als nicht optimal. Daher eignen sich Sinterit-Drucker für die Verwendung eines aufgefrischten (druckfertigen) Pulvers.

Warum brauche ich einen ATEX-Staubsauger, um Pulver zu reinigen?

Das SLS-Polyamidpulver, das für den 3D-Druck verwendet wird, gilt aufgrund seiner Größe als Feinstaub.

Die Größe der Polyamidpulverpartikel beläuft sich im Allgemeinen auf etwa 40 und weniger Mikrometer. Staub, der in einem gewöhnlichen Staubsauger aufgesaugt wird, kann eine Explosion verursachen. Materialien dieser Art unterliegen arbeitsrechtlichen Vorschriften zur Luftreinhaltung und Arbeitssicherheit.

Die Verfahren erfordern eine angemessene Handhabung des Pulvers während der Arbeit.
Zur Reinigung solcher Materialien sollten ausschließlich zertifizierte Industriestaubsauger verwendet werden.
Weitere Informationen zum ATEX Staubsauger finden Sie hier.
Wenden Sie sich bitte mit Ihren Fragen an den Sinterit-Support.

Sie wollen noch mehr erfahren? Kontaktaufnahme

Wir verstehen, dass die Auswahl der richtigen 3D-Drucktechnologie sich selbst für Profis als eine schwierige Aufgabe erweisen kann.

Klicken Sie auf die Schaltfläche und listen Sie alle Ihre Bedürfnisse aus, damit wir uns auf die Kontaktaufnahme mit Ihnen bestmöglich vorbereiten können.

Wir werden uns umgehend nach Erhalt Ihrer Nachricht mit Ihnen in Verbindung setzen.
Katarzyna Wcisło
Internationaler Vertrieb Spezialist
Wojciech Kalina
Internationaler Vertrieb Spezialist
  • 1.
    Helfen Sie bei der Auswahl der besten Technologie für Ihre Anwendungen
  • 2.
    Geben Sie weitere Informationen für Spezifikationen oder Ausschreibungen an
  • 3.
    Präsentieren Sie die Empfehlungen und Ergebnisse unserer Kunden
  • 4.
    Schlagen Sie die Pulver vor, die Sie benötigen
  • 5.
    Senden Sie Ihnen Musterausdrucke, die die von Ihnen gesuchten Funktionen demonstrieren
to jest strona archiwum